MAMMUTS

Im OERmuseum beginnt die Reise durch die Zeit mit der letzten Eiszeit und einem lebensechten Mammut und seinem Jungtier. Ein Verweis auf die längst vergangene Zeit, als das Wollmammut in dieser Gegend lebte, wie die gefundenen Knochenreste belegen. 1987 wurden in einer Sandgrube in Nijensleek (10 km westlich von Diever) Knochen eines Mammuts gefunden. Diese Knochen eines Mammuts sind etwa 47 000 Jahre alt und stammen aus der Periode zwischen der vorletzten und der letzten Eiszeit.

Knochen von Mammuts

Abgesehen von Überresten von Mammuts wurden auch Knochen von Steppenwisente, Rothirschen, Wollnashörnern, Höhlenlöwen und Säbelzahntigern gefunden. Experten haben herausgefunden, dass die gefundenen Knochen von fünf verschiedenen Mammuts stammen. 80 % der Knochen stammen jedoch von einem einzigen Mammut, einschließlich einer über einen Meter langen Rippe. Diese Rippe können Sie in unserem archäologischen Museum in Diever besichtigen. Auf der Rippe sind auffällige Ritzspuren zu sehen, die möglicherweise durch (jagende) Menschen verursacht wurden.

Wissenswertes über Mammuts

In der Zeit der Mammuts herrschte in den Niederlanden ein kaltes und trockenes Klima. Das Wollmammut hat sich gut an das kalte Klima angepasst: kleine Ohren, dickes Fell mit langen Haaren, eine dicke Haut mit einer subkutanen Fettschicht (manchmal bis zu 9 cm dick) und ein kurzer Schwanz. Das Mammut wies vier Backenzähne auf, zwei oben und zwei unten. Da sich das Mammut von Gras und Moos mit viel Sand ernährte, nutzten sich seine Backenzähne schnell ab. Um weiterhin ausreichend fressen zu können, musste das Mammut regelmäßig die Backenzähne wechseln, nämlich sechsmal in seinem Leben. Nach dem letzten Wechsel nutzten sich die Backenzähne ab, bis das Tier die Nahrung nicht mehr richtig zerkleinern konnte, und es zu Tode verhungerte. Im OERmuseum können Sie die Backenzähne des Mammuts ansehen und anfassen.

Das Aussterben des Mammuts

Durch die globale Erwärmung zog sich das Mammut immer weiter in den Norden Sibiriens zurück. Der prähistorische Mensch, aber vor allem das durch die Erwärmung bedingte Nahrungsdefizit führten dazu, dass das Mammut vor viertausend Jahren ausstarb.

TIPP!

Das OERmuseum organisiert darüber hinaus auch Wanderungen und Radtouren >>

Openingstijden

Het OERmuseum is nu gesloten.
Vanaf vrijdag 7 april 2023 is ons museum ’s middags van 13:30 tot 17:00 uur weer open van dinsdag t/m zondag.

Öffnugszeiten

Das OERmuseum ist derzeit geschlossen. Ab Freitag, dem 7. April 2023, ist unser Museum von Dienstag bis Sonntag nachmittags von 13:30 bis 17:00 Uhr geöffnet.